Aktuell

Badischer Altbischof Ulrich Fischer verstorben

Sdílet na Facebooku

Am 21. Oktober 2020 verstarb im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit Ulrich Fischer, Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden in den Jahren 1998 bis 2014.

Er war ein Mensch, der dynamisch und mit Freude seinen Glauben lebte, als Gemeindepfarrer, als Landesjugendpfarrer, als Dekan in Mannheim, als Bischof und im Ruhestand auf der Pferdefarm einer seiner drei Töchter. Er war ökumenisch sehr aufgeschlossen und hat auch die Partnerschaft zwischen der Badischen Landeskirche und der EKBB unterstützt. Als im Jahr 2014 seine Bischofszeit zu Ende ging, besuchte er mit seiner Ehefrau Prag, begleitet von der Ökumene-Referentin Susanne Labsch mit ihrem Ehemann. Es war an Ostern, Bischof Fischer predigte in der deutsch-sprachigen Gemeinde in St. Martin in der Mauer. Es gab eine Begegnung mit dem Synodalrat und Freunden der Badischen Landeskirche in der EKBB. Gäste und Gastgeber unternahmen auch einen Osterausflug auf die Burg Karlstein.

Ulrich Fischer engagierte sich für die Mission der Kirche, besonders auch durch die Musik. Er war aktiv im Rahmen der EKD, war Mitglied im Rat der EKD, er war Vorsitzender der Vereinigung unierter Kirchen und der Medien-Agentur der EKD. Auch die EKBB verdankt Bischof Fischer viel. Allen, die ihm begegneten, wird er auch weiterhin Vorbild sein als Evangelischer, der mit Freude seinen Glauben lebte und auch die Verantwortung der Kirche für die Gesellschaft, für Ökologie und Gerechtigkeit betonte.

2. 11. 2020, 19:02