30.12.2015 21:27

Professor ThDr. Pavel Filipi

  Professor ThDr. Pavel Filipiverstarb in den frühen Morgenstunden des 28. Dezember 2015 im Alter von 79 Jahren in Prag. Pavel Filipi stammte aus einer Familie, die seit der Zeit des Toleranzpatents zu den Schriftgetreuen im Ort Telecíauf...
01.12.2015 15:47

Die Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder hat eine neue Führung. Sie möchte Hoffnung und Vertrauen auf die Zukunft bringen

  Während eines feierlichen Gottesdienstes wurde in Prag am Samstag, den 21. November, der neue Synodalrat der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) in ihr Amt eingeführt. Sie möchte an die Tradition der böhmischen und...
12.11.2015 16:46

Wir und die Migranten

  Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt. (Hebräer 13,2)   Das große Thema der in diesem Jahr geführten öffentlichen Debatten sind die Flüchtlinge, Menschen, die aus den...
22.10.2015 15:42

Gemeinsame Erklärung des Synodalrates der EKBB und der Diakonie der EKBB zur Flüchtlingskrise

  An alle Gemeinden und Predigtstationen der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder Prag, den 9. Oktober 2015   Liebe Schwestern, liebe Brüder,   den vor Gewalt und Krieg flüchtenden Menschen muss man helfen. Davon...
E-církev.cz

P.O. Box 466, Jungmannova 9,
CZ 111 21 Praha 1, Czech Republic
Tel: (+ 420) 224 999 215(216); Fax: (+ 420) 224 999 219
E-Mail: ekumena@e-cirkev.cz
Internet: www.e-cirkev.cz

 

Entstand 1918 durch die Vereinigung der evangelischen Kirche Augs­burgischen Bekenntnisses und der Kirche Helvetischen Bekenntnisses. Erst nach der heftigsten Phase der Gegenreformation (1620-1781) wur­den diese beiden Glaubensgemeinschaften im Land zugelassen. Die Wurzeln der EKBB liegen jedoch in der böhmischen Reformation: in der Utraquisten-Kirche (1431-1620) und der Brüderunität (1457-1620). Die EKBB hat derzeit etwa 100 000 Mitglieder, die sich auf 256 Ge­meinden in der gesamten ČR verteilen. Diese gliedern sich in 14 Seniorate mit presbyterial-synodaler Organisationsstruktur. Die Kirchen­leitung besteht aus dem sechsköpfigen Synodalrat, der auf sechs Jahre gewählt und durch Synodalsenior und Synodalkurator vertreten wird. In der Zentralen Kirchenkanzlei verteilt sich die Arbeit auf sechs Referate.

___________________________________________________


40 Kinder haben einen Platz in einem ganz neuen Kindergarten gefunden Am Donnerstag den 17. September schnitten Kinderhände, Hände von Vertretern der EKBB und der Bayerischen...   ...mehr

Er diente, weil es sich so gehörte Wir lernten uns bei der Arbeit für die Hieronymus-Unität kennen. Damals hatte er bereits einen Großteil seines aktiven Lebens hinter sich....   ...mehr

Die Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder und ihre Diakonie verfolgen seit langem die Situation hinsichtlich der Flüchtlinge, die nach Europa kommen. Anfang Juli 2015 haben die...   ...mehr

Hunderte junger Christen kamen am Wochenende vom 2.-4. Oktober in der kleinen Stadt Leitmeritz nahe Prag zusammen, um gemeinsam zu beten und Neues zu erleben. Die Treffen der (nicht nur)...   ...mehr

Diesen Sommer konnten Jugendliche am bereits neunten internationalen Camp teilnehmen. Diese Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und die Teilnehmer kommen aus der Tschechischen...   ...mehr

7.–10. Juli 2016 Görlitz, Niesky, Wisła, Český Těšín, Praha, Bratislava, Dresden, Wroclaw – das ist eine Reihe von Städten, die schon seit 1991ein roter Faden der Christlichen...   ...mehr

Während eines feierlichen Gottesdienstes wurde in Prag am Samstag, den 21. November, der neue Synodalrat der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) in ihr Amt eingeführt. Sie...   ...mehr

(für die Zeitabschnitt von November 2015 bis November 2021)   PFARRER: Synodalsenior Daniel Ženatý (geboren 1954), seit 2005 Pfarrer in Pardubice. Früher wirkte er als...   ...mehr

INFO
Vaše zboží bylo vloženo do košíku.

zavřít