30.12.2015 21:27

Professor ThDr. Pavel Filipi

  Professor ThDr. Pavel Filipiverstarb in den frühen Morgenstunden des 28. Dezember 2015 im Alter von 79 Jahren in Prag. Pavel Filipi stammte aus einer Familie, die seit der Zeit des Toleranzpatents zu den Schriftgetreuen im Ort Telecíauf...
01.12.2015 15:47

Die Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder hat eine neue Führung. Sie möchte Hoffnung und Vertrauen auf die Zukunft bringen

  Während eines feierlichen Gottesdienstes wurde in Prag am Samstag, den 21. November, der neue Synodalrat der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) in ihr Amt eingeführt. Sie möchte an die Tradition der böhmischen und...
12.11.2015 16:46

Wir und die Migranten

  Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt. (Hebräer 13,2)   Das große Thema der in diesem Jahr geführten öffentlichen Debatten sind die Flüchtlinge, Menschen, die aus den...
22.10.2015 15:42

Gemeinsame Erklärung des Synodalrates der EKBB und der Diakonie der EKBB zur Flüchtlingskrise

  An alle Gemeinden und Predigtstationen der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder Prag, den 9. Oktober 2015   Liebe Schwestern, liebe Brüder,   den vor Gewalt und Krieg flüchtenden Menschen muss man helfen. Davon...
E-církev.cz
1234567...9 následující »  [vše]
30.12.2015 21:27

Professor ThDr. Pavel Filipi

Professor ThDr. Pavel Filipiverstarb in den frühen Morgenstunden des 28. Dezember 2015 im Alter von 79 Jahren in Prag.

Pavel Filipi stammte aus einer Familie, die seit der Zeit des Toleranzpatents zu den Schriftgetreuen im Ort Telecíauf der Böhmisch-Mährischen Höhegehörte.Er wurde am 26. Mai 1936 in Prag geboren. Sein Vater, ein Presbyter der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB), Jan Filipi, gehörte zum Kreis der Laienschüler des Alttestamentlers an der damaligen Hus-Fakultät Slavomil C. Daněk. Pavel Filipi hat später Prof. Daněk seine erste akademische Arbeit gewidmet (Versuch einer Analyseder dogmatischen Elemente im exegetischen Zugang und der systematischen Konsequenzen zum exegetischen Vorgehen von Prof. Daněk...., 1958) und hat sich zu seiner theologischen Schule bekannt.

Nach Absolvierung der Evangelisch-theologischen Comenius-Fakultät war Pavel Filipi drei Jahre Vikar der EKBB in Prag-Střešovice, danach zwei Jahre Seniorats-Vikar in Prag und dann drei Jahre Vikar von Pfr. Josef Smolík ander Prager Salvatorkirche.

Im Jahr 1967 wurde er Assistent von Prof. Dr. Josef L. Hromádka. Mit dem Werk seines Lehrers beschäftigte er sich in seiner Dissertation (Pfarrer Josef Hromádka, 1971) und in einer Reihe weiterer Studien (z.B.In die tiefsten Tiefen, 1990). Im Jahr 1974 habilitiertesich Filipi mit einer Arbeit über die Strömungen des heimischen Protestantismus (Ökumenische Motive beiden tschechischen Evangelischen des 19. Jahrhunderts, 1974) Zum Professor wurde er im Jahr 1978 ernannt. In denJahren 1999 bis 2005 stand der als Dekan an der Spitze der Evangelischen-Theologischen Fakultät der Karlsuniversität (ETF UK) in Prag.

Pavel Filipi war in vor allem ein Ökumeniker. Lange Jahre leitete er an der ETF UK das Ökumenische Institut, er war Mitglied in einer Reihe von ökumenischen internationalen Gremien(Exekutiv-Ausschuss der Leuenberger Kirchengemeinschaft [LKG], Südosteuropa-Ausschuss der LKG, Kommission für Glaubenund Kirchenverfassung des ÖRK) und Vorsitzender der Leuenberger Synode in der Tschechischen Republik.

Der ökumenischen Theologie widmete er das wiederholt herausgegebene Buch Christentum (1996, 1998, 2001, 2012), die praktische Arbeitshilfe Auf ökumenischemGehweg (1998) und besonders das Buch, das er offenkundig als sein grundlegendstes betrachtete Die Kirche und die Kirchen. Kapitel aus einer ökumenischen Ekklesiologie (2000).

Weitere wichtige Bereiche seines Werkes waren die Liturgik (Das Festmahl der Armen, 1991; Einladung zum Fest, 2011) und die Homiletik (Einladung zur Hoffnung, 2006)

Pavel Filipi gehörte zu Begründern und Herausgebern von zwei theologischen Periodika: der Studien und Texte und besonders der Theologischen Reflexion.

Als höchstes theologisches Genre betrachteteer die Auslegung des biblischen Textes. Nie hat er aufgehört ein aktiver und gefragter Prediger zu sein, und dies nicht nur in seiner Kirche. Anlässlich des 70. Geburtstags von Prof. Filipi erschien seine Predigtsammlung Wieviel noch von der Nachtbleibt (2006) und Aufmerksamkeit verdient auch das Büchlein mit Meditationen Wer hört mein Klagen? Die Botschaft der Bußpsalmen (1997).

Im Februar des Jahres 2008 schloss Pavel Filipi seinen Vortrag über den Tod, den er für Krankenhausseelsorger hielt, mit der auswendig vorgetragenen ersten Frage des Heidelberger Katechismus (1563): „Mein einziger Trost liegt darin,dass ich im Leben und im Sterben nicht mir, sondern mit Leib und Seele meinem getreuen Heiland Jesus Christus gehöre. Er hat mit seinem teuren Blut für alle meine Sünden vollkommen bezahlt und mich aus aller Gewalt des Teufels erlöst; und er bewahrt mich so, dass ohne den Willen meines Vaters im Himmel kein Haar von meinem Haupt fallen kann, ja, dass mir alles zu meiner Seligkeit dienen muss. Darum macht er mich auch durch seinen Heiligen Geist des ewigen Lebens gewiss und von Herzen willig und bereit, ihm forthin zu leben.

Evangelisch-Theologische Fakultät der Karlsuniversität

 

foto: B. Skála

 

 

Während eines feierlichen Gottesdienstes wurde in Prag am Samstag, den 21. November, der neue Synodalrat der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) in ihr Amt eingeführt. Sie...   ...mehr

12.11.2015 16:46
Wir und die Migranten

Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt. (Hebräer 13,2)   Das große Thema der in diesem Jahr geführten öffentlichen Debatten sind...   ...mehr

An alle Gemeinden und Predigtstationen der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder Prag, den 9. Oktober 2015   Liebe Schwestern, liebe Brüder,   den vor Gewalt und...   ...mehr

Die Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder und ihre Diakonie verfolgen seit langem die Situation hinsichtlich der Flüchtlinge, die nach Europa kommen. Anfang Juli 2015 haben die...   ...mehr

05.10.2015 11:29
Spende, kaufe, helfe

Charitative Läden werden gegründet. Wahrscheinlich wird es immer mehr von ihnen geben. Sie hat eine Ausbildung als Gärtnerin, später arbeitete sie dann in der Gastronomie. Vor 5...   ...mehr

40 Kinder haben einen Platz in einem ganz neuen Kindergarten gefunden Am Donnerstag den 17. September schnitten Kinderhände, Hände von Vertretern der EKBB und der Bayerischen...   ...mehr

Er diente, weil es sich so gehörte Wir lernten uns bei der Arbeit für die Hieronymus-Unität kennen. Damals hatte er bereits einen Großteil seines aktiven Lebens hinter sich. Erfahrung, ein...   ...mehr

15.09.2015 18:39
Das Oratorium Johan Hus

Das Oratorium Johan Hus von Carl Loewe wurde bei den Prager Hus-Feierlichkeiten 2015 in der Gemeinde der EKBB U Salvátora am 6. Juli 2015 um 15 Uhr unter der Leitung des Dirigenten Martin...   ...mehr

In dem Artikel Beiträge von der Internationalen Konferenz zum 600. Todestag von Magister Jan Hus ( hier ) können Sie jetzt die meisten Beiträge lesen, die auf der Internationalen...   ...mehr

1234567...9 následující »  [vše]
INFO
Vaše zboží bylo vloženo do košíku.

zavřít